Möglichkeiten bei Rissen im Mauerwerk / Kellerabdichtung

Die Rissbildung im Mauerwerk kann unterschiedliche Ursachen haben. Wenn Beton schwindet oder sich ein Gebäude setzt bspw. durch eine fehlerhafte Bauplanung und Ausführung, kann es zur Bildung von Rissen mit Wasserführung kommen.

Bei Rissen im Mauerwerk kann schnell und einfach Feuchtigkeit eindringen . Dies hat hohe Luftfeuchtigkeit zu Folge und Schimmel kann entstehen. Durch eine Rissverpressung mit Injektion können wir die betroffenen Stellen nachträglich trockenlegen.

Und so funktioniert es:

In speziell angebrachten Bohrlöchern werden hochwertige Polyurethanharze und Acrylatgel per Injektion mit Hochdruck (bis zu 160 bar) gebracht.

Dadurch werden undichte Stellen im Stahlbeton (PUR-I, EP-I, EP-T, ZS-I, ZL-I) oder im Mauerwerk mit mineralischen Produkten oder Reaktionsharzen verpresst.

Anschließend werden die Bohrlöcher professionell wieder geschlossen, sodass keine Spuren sichtbar sind.

Die Rissverpressung mit Injektion ist eine effektive und nachhaltige Methode bei undichtem Mauerwerk mit der Sie Feuchtigkeit an Kellerwänden und im gesamten Haus vorbeugen können.

Sie wünschen weitere Informationen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht